Erster Besuch beim Frauenarzt: was muss man beachten?

Gynäkologe Nürnberg

Es gibt kein bestimmtes Alter, ab wann man als Frau zum Frauenarzt gehen sollte. Der Besuch sollte jedoch spätestens erfolgen, wenn man Beschwerden oder Probleme mit der Regelblutung hat, oder sich Gedanken über Verhütungsmittel macht. Die regelmäßige Kontrolle beim Gynäkologen ist sehr wichtig, schon allein, um Infektionen oder auch Krebs frühzeitig erkennen zu können.

Wie kann man sich vorbereiten?

Wichtig ist, dass man rechtzeitig einen Termin macht, und zu diesem auch pünktlich erscheint. Zu jedem Termin sollte man seine Krankenkassen-Karte dabeihaben. Ebenfalls sollte man wissen, wann man zuletzt die Regelblutung hatte, da man bei der Untersuchung danach gefragt wird. Falls man nicht alleine kommen will, kann man auch die Mutter, eine Freundin oder den Freund mitnehmen. Beim Erstgespräch ist es wichtig, gynäkologische Erkrankungen, die in der Familie vermehrt vorkommen, zu nennen.

Die meisten Mädchen gehen das erste mal zum Frauenarzt, um sich über Schwangerschaftsverhütung beraten zu lassen, oder, wenn sie die Pille einnehmen möchten. Für die Pille gibt es keine Altersgrenze. Jedoch muss bis zum Alter von 16 Jahren eine Einverständniserklärung von den Eltern unterschrieben werden.

Vorsorgeuntersuchung

Mindestens ein mal im Jahr sollte man zur Vorsorgeuntersuchung bei einem Gynäkologen gehen. Wenn man die Pille nimmt, wird empfohlen, sich sogar alle sechs Monate untersuchen zu lassen. Auch wenn man zur Verhütung eine Spirale verwendet, sollte man die korrekte Lage dieser via Ultraschall ebenfalls alle sechs Monate überprüfen lassen. Bei Fragen und anderen Anliegen können Sie sich an den Gynäkologe Nürnberg im Preventive Care Center wenden.

 

Bildnachweis:

Pixabay