Sparsame und umweltschonende Lichtquellen

Jeder Privatbesitzer oder auch Geschäftsmann muss heute auf seinen Ausgaben achten. Dabei sind solche Kosten zu reduzieren, die vermeidbar einzusparen sind. Das funktioniert zum Teil bei den variablen und auch den Fixkosten. Zu diesen gehören die Stromkosten dazu. Diesbezüglich kann als erster Schritt bei der Beleuchtung gespart werden. Auf die Möglichkeiten zur Einsparung wird nachstehend näher eingegangen.

Sparsame Lampen

Sind noch stark Energie verbrauchende Lampen im Zuhause oder in der Firma im Einsatz, sollte spätestens bei dem nächsten Austausch an LED Licht gedacht werden. Denn die herkömmlichen Sparlampen wurden längst technisch von diesen überholt und bringen größtenteils nur ein Drittel oder sogar Viertel an Energiebedarf auf die Waage. LED Deckenleuchten sind insbesondere zu empfehlen, die von dort eine flächendeckende Ausleuchtung garantieren. Der Wechsel selbst von alten Lampen ist zu empfehlen, wenn doch die gesamte Ersparnis mit LED Licht gegen gerechnet wird. Die Einsparung macht sich gleich auf den nächsten Rechnungen bemerkbar und nach einigen Monaten ist die Investition ganz amortisiert.

LED Deckenleuchten

LED-Panele sind energieeffizient und optisch hochwertig

Allgemeine Lichtersparnis

Grundsätzlich sollte sich der Nutzer auch vergegenwärtigen, ob ständig Lampen eingeschaltet bleiben müssen oder auch in dem jeweiligen Umfang nötig sind. Lässt es sich also bei einigen Lampen machen, dass sie abgeschaltet werden können, sollten es die Besitzer oder auch Verantwortlichen im Unternehmen tun. Das gilt natürlich auch im kleinen Rahmen zu Hause. Es ist zudem die Nutzung der natürlichen Lichtquellen zu bevorzugen. Je mehr von ihnen vorhanden sind, desto weniger muss eine Lampe angestellt werden. Deswegen sind viele und große Fenster zu empfehlen, die auch möglichst ohne Lichtschutz offenbleiben. In Industriehallen empfehlen sich Dachfenster, die auch gerne aus Plexiglas sein können, um eine gewisse Stabilität zu zusichern. Sie lassen so viel Licht hinein, dass die Hallen weniger unnatürlich beleuchtet werden müssen.

Umweltschonende und kreative Maßnahmen

Gerade der Einsatz von Photovoltaik wird von der KfW gefördert. Vielleicht mag der nicht mehr so umfangreich wie am Anfang sein. Dennoch ist der Gedanke wichtig, damit die Umwelt insgesamt geschont wird und der Mensch seinen Anteil dazu beiträgt. Dadurch erhält natürlich der Verbraucher nicht direkt diesen Strom. Dennoch generiert er Einnahmen durch die Einspeisung und die dazugehörige Einspeisevergütung.

Möchte er hingegen eigenen Strom nutzen, kann er beispielsweise außen LED Lichter mit Solar stationieren, die direkt Strom den Lampen des Systems spenden. Gerade Firmen mit großen Außenbereichen und Parkplätzen sollten zunehmend an diese Möglichkeit denken und diese nutzen. Neben diesen generellen Empfehlungen ist zudem an eine simple Maßnahme zur Lichtnutzung interessant. Je heller die Wandfarben sind, desto weniger wird das Licht von dunklen Farben geschluckt. Das bedeutet gleichzeitig, dass das Licht durch helle Wände mehr reflektiert wird und somit genutzt werden kann. Das sollten die Besitzer oder Verantwortlichen ebenfalls bedenken und die Wände möglichst in Weiß streichen.

Lesen Sie außerdem auch diesen Artikel:

Kreative Beleuchtungsoptionen für Ihr Zuhause

 

 

Schlagwörter: